Helmut Weider, ein Ostheimer CDU-Urgestein, feierte am 1.8.2020 seinen 90. Geburtstag

Er hatte in die Willi-Salzmann-Halle geladen um unter den Hygiene- und Abstandsregeln durch Corona bedingt das Jubiläum im Kreise seiner Familie zu feiern. Unter anderen Umständen wäre der Saal wohl brechend voll gewesen. Die Ostheimer CDU ließ es sich nicht nehmen Helmut Weider zu gratulieren und ihm für seine langjährige Arbeit und seine herausragenden Verdienste zu würdigen. Seit dem 22.10.1970 war Helmut Weider als eines der zehn Gründungsmitglieder der Ostheimer CDU unter dem Vorsitzenden Heinz Thomas aktiv. Nach der Eingemeindung von Ostheim nach Nidderau engagierte Helmut Weider sind in der Nidderauer CDU.

Ob im Kreistag, im Bauernverband, in der Stadtverordnetenversammlung oder als 1. Stadtrat, Helmut Weider war einer der Aktiven. Er leitete verschiedene Ausschüsse im Kreistag und im Stadtparlament Nidderau und auch im CDU-Kreisvorstand war er tätig. Unter anderem arbeitete er als Kreisschatzmeister ab 1990. Aber auch im Kirchenvorstand und in der Kreissynode wirkte er langjährig mit. Noch heute gehört er dem Vorstand der Ostheimer CDU an und auf seinen Rat legt jeder sehr viel Wert. Ohne ihn stünden wir vielleicht heute gar nicht hier, sagte der stellvertretende Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Ostheim, Günter Brandt, bei der Ehrung. Mit den besten Wünschen für ihn und seine liebe Frau Gisela verabschiedete sich die kleine Delegation, zu der auch der Nidderauer CDU-Bürgermeisterkandidat Phil Studebaker gehörte.

Auf den Bild: Günter Brandt und Phil Studebaker gratulieren Helmut Weider.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email